Trondhilde Azzenbrat

Aus WindhagWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Trondhilde Azzenbrat
Position: Werftkapitänin
Dient: Cusimo Garlischgrötz
Stand: bürgerlich
Profession: Handwerker
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Tsatag: 988 (59)
Wohnort: Harben
Gebiet: unbekannt
Familie: Azzenbrat
Familienstand: unbekannt
Partner:
Eltern:  
Kinder:
Geschwister:


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: Keine Angabe


Gesinnung
Answinkrise: Keine Angabe
Meuterei: Keine Angabe


Angaben von: 1038
NSC: Ja



Inoffizieller Charakter





Die Schiffsbaumeisterin Trondhilde Azzenbrat (geb. 988 BF) ist im Rang einer "Werftkapitänin" die Leiterin der Harbener Kriegswerft. Diese liegt im Herzen des Stadtteils Kriegshafen und ist eine Einrichtung der Westflotte. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass aufgrund der prekären Kassenlage in der Markgrafschaft jahrelang nur Ausbesserungs- und Abdichtungsarbeiten an alten Schiffen angesagt waren, erwarb sie sich den hochachtungsvollen, teils scherzhaft gemeinten Ruf, selbst ein Fischernetz abdichten zu können.

Es ist bekannt, dass sie immer auf der Suche nach dem "perfekten Schiff" ist. Dabei ist sie interessiert an allen Entwicklungen im Schiffbau und scheut auch nicht davor zurück sich auf unkonventionellen Wegen Wissen oder Pläne von anderen Werften zu beschaffen.

Ihr jüngstes Meisterstück ist die Galeere Cusimos Zorn, welche 1038 BF in Dienst gestellt werden konnte und deren Vorbilder sich in Zorgan und Al Anfa finden.

Trondhilde und ihre Schiffszimmerleute arbeiten hart daran, um die Westflotte wieder zu altem Glanz zu bringen. Die Gerüchte verstummen jedoch nicht, die behaupten, sie wäre zuvorderst auf ihren persönlichen finanziellen Gewinn aus.

Publikationen